Der Tag, an dem sich das Volk regte

Ines Seidel, CC BY-NC-SA 2.0Es bewegt sich wirklich etwas: EU-Parlamentschef Schulz will die Freihandelsgespräche mit den USA aussetzen, der EU-Gipfel setzt das Thema auf die Agenda, Kanzlerin Merkel findet deutliche Worte und die Bundesregierung prüft alle bisherigen Aussagen der NSA neu – und wenn ich die Stimmung richtig deute, wendet sich auch in der Bevölkerung das Blatt in Richtung Widerstand.

So gut wie das ist, so pervers ist es: Das Volk akzeptiert, dass sein Internetverkehr, seine Bank- und Telefondaten abgegriffen werden und feste Grundrechte gebrochen werden, aber wenn das Kanzlerinnenhandy abgehört werden, regt es sich.