Facebook bietet PGP-verschlüsselte Mails an

Vom Saulus zum Paulus – dieser Vergleich hinkt natürlich arg, weil Facebook nach wie vor einer der größten Datensammler der Welt ist (Meine Definition hier). Aber ich kann nur meinen Respekt dafür äußern, dass Facebook nun auch verschlüsselte Emails verschickt!

Wenn die Nutzer möchten, können Sie ihren öffentlichen PGP-Schlüssel (Email-Verschlüsselung Pretty good Privacy) im System hinterlegen, mit dem dann alle Emails von Facebook verschlüsselt werden. Das ist gut für Benachrichtigungseinstellungen, da da ja oft persönliche Infos drin stehen (Nachrichten von anderen Nutzern, Freundschaftsanfragen) – vor allem aber für die Passwortwiederherstellung. Immerhin finden sich in unverschlüsselten Emails URLs, mit denen man das Passwort ändern kann – was also, so unsicher wie diese Mails sind, im Prinzip jeder kann, der sie in die Hände bekommt.

Wer PGP nutzt, was ich jedem empfehle, und Facebook nutzt (wovon ich trotz der komplexen Privatsphärefrage auch niemandem abraten würde), kann folgendermaßen vorgehen:

  1. In den Kontoeinstellungen bei Sicherheit das Feld Public Key suchen.
  2. Dort den eigenen, öffentlichen PGP-Schlüssel einfügen.
  3. Auf den Link in der eingehenden verschlüsselten Email klicken.

Et voilà – Facebook und Datenschutz sind keine (ganz so krassen) Gegensätze mehr:

P. S.: Erinnert sich noch jemand an die Versuche Facebooks ein echter Email-Provider zu werden? Stellt euch mal vor, das hätte geklappt…!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.